Sie sind hier > Beschwerdebilder > Details

Cellulite

Cellulite, auch bekannt als "Orangenhaut" betrifft ca. 80% aller Frauen. Dabei handelt es sich um ein rein kosmetisches Problem, denn medizinisch betrachtet hat Cellulite keinen Krankheitsstatus, schon gar nicht im orthopädischen Sinne. Dennoch können wir mit Hilfe der Stoßwellentherapie auch Cellulite erfolgreich behandeln.

Cellulite

    Anzeichen:

  • 1. Stadium: Wenn man die Haut zusammenschiebt, sind "Eindellungen" zu sehen
  • 2. Stadium: Cellulite ist bei bei Muskelanspannung zu sehen
  • 3. Stadium: Die "Eindellungen" sind jederzeit gut sichtbar und unterschiedlich ausgeprägt
  • 4. Stadium: Sog. Sklerosierungsstadium (Verschlimmerung von Stadium 3)

Cellulite betrifft in der Regel hauptsächlich Frauen. Das liegt zum einen am Aufbau der weiblichen Haut, zum anderen an der Reaktion der weiblichen Haut auf hormonelle Veränderungen. In der weiblichen Unterhaut finden sich mehr Fettzellen als bei Männern, die, sobald sie wachsen, sich zwischen den Kollagenfasern hindurch drängen und so an der Hautoberfläche sichtbar werden. Die so sichtbaren Erhebungen auf der Haut sind also nichts weiter als große Fettzellen, die vom Bindegewebe nicht mehr gehalten werden können und deswegen an die Oberfläche treten.

Die Ursachen der Cellulite sind vielfältig. In erster Linie spielt die Veranlagung eine zentrale Rolle. Ist die Struktur des Bindehautgewebes schwach, steigt das Cellulite-Risiko. Hin zu kommen dann noch auslösende Faktoren, wie z.B. Übergewicht, zu wenig Bewegung, Rauchen, Krampfadern oder die Einnahme zusätzlicher Hormone.

Stosswellentherapie auch bei der Cellulite erfolgreich

Die radiale Stosswellentherapie ermöglicht eine nicht-invasive Behandlung der Oberschenkel- und Gesäßregion. Dabei wird die Hautbeschaffenheit und -elastizität verbessert und die Dellenbildung vermindert, das Bindegewebe gestrafft und die Haut geglättet. Besonders geeignet sind die Stadien 1 und 2. Eine klinische Studie konnte eine mehrere Monate anhaltende Verbesserung um durchschnittlich ein Stadium nachweisen.

Es konnte gezeigt werden, daß durch die Aktivierung des Bindegewebes das Gewebe unter der Haut sich nach ca. 10 Behandlungen sichtbar verbesserte. Bereits nach den ersten Behandlungen zeigte sich eine Verbesserung der Hautelastizität. Nach abgeschlossener Therapie erscheint die Haut glatter und die Cellulitedellen sind reduziert oder ganz verschwunden.

Die betroffene Region sollte 2x/Woche über ca. 3-5 Wochen je nach Schweregrad und Ausdehnung der Cellulite behandelt weden. Eine Behandlung dauert zwischen 15-45 Minuten. Erhaltungsbehandlungen sind in der Regel 2x/Jahr erforderlich. Die Behandlung ist völlig schmerzfrei und wird oft als angenehm empfunden.  
Beispielhafte Bilder zur Demonstration des Therapieerfolges vor und nach der Behandlung dürfen im Internet leider nicht gezeigt werden.

Mögliche Therapien

Extrakorporale Stosswellentherapie (ESWT)

Die extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) ist eine Therapieform, die die Praxis für Orthopädie Dr. Steeb als einer der ersten in Baden-Württemberg 1995 etabliert hat. Damit können u.a. chronische Muskel- und Sehnenbeschwerden gebessert oder sogar beseitigt, Verkalkungen im Körper gelöst, Orangenhaut ohne Skalpell entfernt (allerdings sind je nach Schweregrad Wiederholungsbehandlungen notwendig) oder nicht heilende Knochenbrüche behandelt werden. In den letzten Jahren kamen viele neue Anwendungsgebiete, auch in anderen Fachgebieten, hinzu!