Sie sind hier > Praxis > Praxis-News > Reader

Teilnahme an der MBST (Kernspinresonanztherapie) - Anwendertagung mit Präsentation der neuesten Forschungsergebnisse und Erfahrungsberichte in Wetzlar vom 3.3.- 4.3.2017

Update 2017 der MBST-Therapie, die inzwischen bei mehr als 200 000 Patienten in mehr als 30 Ländern eingesetzt wurde.
Gepostet von Dr. med. Frank O. Steeb am 05.03.2017

Seit knapp 15 Jahren setze ich damals ausgelöst durch eine wissenschaftliche Arbeit an der Universität Köln die Kernspinresonanztherapie (MBST) in meiner Praxis ein. Behandelte ich zunächst nur Patienten mit Arthrosen, so kamen später Patienten mit Knochenstoffwechselstörungen ( z.B. Osteochondritis dissecans oder Ödeme im Knochen nach akuten Verletzungen (Bone bruise)), Pseudarthrosen ( mit oder ohne Operation nicht heilende Knochenbrüche), sich lockernde künstliche Schulter-, Hüft- und Kniegelenke dazu. Nach überaus positiven Erfahrungen zahlreicher Kollegen setze ich diese Therapie inzwischen auch bei Bandscheibenvorfällen oder Arthrose (Gelenkveschleiss) an den Gelenken der Wirbelsäule ein. 

Eine ganz hervorragende Einsatzmöglichkeit ist die Osteoporose, da im Gegensatz zu der medikamentösen Therapie diese keine Nebenwirkungen oder Risiken hat. Auf dem Symposium wurden zunächst neueste Ergebnisse aus der Grundlagenforschung und der klinischen Anwendung vorgestellt.  Diese Vorträge bildeten dann die Basis für einen intensiven Erfahrungsaustausch unter den zahlreichen auch internationalen Teilnehmern.  

Weitere Informationen auf meiner Homepage unter Therapie/Kernspinresonanztherapie (MBST)!